Frankreich

Chamonix // 8291 km

November 15, 2015
Berge, Gletscher und Sonnenschein…


 

Der ursprüngliche Plan war eine Fahrt auf den Aiguille du Midi, der mit seinen 3842 Metern über Chamonix thront und von welchem man einen herrlichen Blick auf den Mont Blanc haben soll. Das war der ursprüngliche Plan. Doch das Schicksal hatte etwas anderes für uns vorgesehen…

Nach 30 Minuten Wartezeit standen wir schon kurz vor dem ersten Ziel, der Gondel, welche uns auf den Berg befördern sollte. Die Türen der Gondel gingen auf und genauso schnell gingen sie auch wieder zu, ohne uns. Trotz strahlendem Sonnenschein bließ der Wind zu stark, wodurch sämtliche Fahrten an jenem Tag gecancelt wurden. Ein Plan B musste her und da offenbarten sich uns zwei Möglichkeiten. Möglichkeit 1: Geld zurück. Möglichkeit 2: eine Fahrt bis zur Mittelstation mit anschließender Wanderung bis zum Montenvers.

Zeit zur Entscheidung: 3 Minuten. So hartnäckig wie Lukas und ich sein können, entschieden wir uns natürlich für die Wanderung, ohne zu wissen, was da auf uns zukommt… 

Für all diejenigen, die sich nicht als besonders schwindelfrei bezeichnen können: sucht euch einen anderen Wanderweg, an der ein oder anderen Stelle geht es nämlich SEHR steil bergab! 

Die Wanderung dauerte 3h und erstreckte sich auf ca 9km. Neun Kilometer auf 2300 Höhenmetern, entlang am Berghang über Felsen, Geröll, Schnee und Eis! Ich war noch nie ein Freund von Eis (wer ist das schon, mal abgesehen von Schlittschuhläufern?!). Und Eis in Kombination mit einem derart hohen Berghang kann dann doch etwas  nervenaufreibend werden. Hier wären unsere Trekkingstöcke von Vorteil gewesen, welche wir mittlerweile besitzen, jedoch nicht dabei hatten, denn eine Wanderung stand schließlich nicht auf unserer Tagesplanung.

Mit geübter Trittfestigkeit, Geduld, Schwindelfreiheit und Konzentration klappt jedoch auch diese Tour. Einige Familien mit Kindern kreuzten sogar unseren Weg, was zeigt, dass die Strecke trotz Glätte machbar ist. Schon allein die Fahrt bis zur Mittelstation lohnt definitiv, das Panorama ist atemberaubend!!! Für uns bisher eine der schönsten, aber auch anstrengensten Wanderrouten.

Vielleicht klappt es beim nächsten Mal mit der Fahrt auf den Aiguille du Midi…


You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply