Lebensstil

Länderraten

Februar 21, 2016
Zeig mir dein Fahrzeug und ich sag dir woher du kommst…


 

Unsere 4-rädrigen Wohlfühloasen sagen meist viel über uns aus. Nicht nur, ob Jung oder Alt (umso höher das Alter, umso nobler das Fahrzeug), sondern auch aus welchem Land wir entspringen. Lukas und ich sind mittlerweile zu absoluten Champions mutiert, was das Erraten von Nationalitäten anbelangt. Irgendwie muss man sich ja schließlich nach über einem halben Jahr die Zeit vertreiben ;)

Fangen wir mit unseren unmittelbaren Nachbarn an: den Franzosen. Sticht der Wagen durch seine Größe, oder aber durch seine Skurrilität heraus, stecken zu 99,9% die Franzosen dahinter. Sie fahren mit weitem (meilenweitem!) Abstand die abgefahrensten, abgefucktesten sowie überdimensionalsten Fahrzeuge. Auf deutsch: die Hippie Mobile. Egal ob umgebauter Linienbus, Lastwagen oder unser bisheriges Highlight: ein Traktor inklusive angehängtem Bauwagen. Sie sind die absoluten Vorreiter, was Eigeninitiative und Kreativität anbelangt. Das bringt immer wieder neuen Schwung unter die doch meist tristen und eintönigen Standard-Womos (unser Womo natürlich ausgeschlossen, auch wenn es wie viele andere weiß ist…)

Nun zu weiteren Nachbarn Deutschlands: den Holländern. Tja, was soll ich sagen, die Holländer, sie sind überall! Wir haben mittlerweile das Gefühl, dass ganz Holland auf Campingurlaub ist, besonders hier in Spanien & Portugal. Meist besetzen sie ganze Campingplätze, wodurch wir nun schon des Öfteren  Koordinierungsschwierigkeiten bekamen. Sind wir noch im Süden Europas oder doch schon an der Nordsee??? Was das Fahrzeug anbelangt, halten sie es doch meist klassisch und schlicht.

Bella Italia, das Land, in dem Familie ganz groß geschrieben wird. Genau das schlägt sich auch im Campingverhalten nieder. Die Italiener kuscheln nämlich gerne. Ist die Lücke noch so klein und das Wohnmobil noch so groß, sie schaffen es hinein! Hinzu kommt ihre Lautstärke im Umgang miteinander (die Spanier stehen ihnen dabei in nichts nach). Durch die Lautstärke in Kombination mit dem geringen Abstand, könnte man sich glatt mit ihnen durch das Küchenfenster unterhalten – wäre da nicht die Sprachbarriere. Trotz alledem sind sie stets freundlich und oftmals sogar der deutschen Sprache mächtig (oder versuchen es zumindest, im Gegensatz zu anderen Kulturen). Der fahrbare Untersatz entstammt mit hoher Wahrscheinlichkeit der Marke Fiat. 

Als nächstes England, das Land des Vereinigten Königreichs. Diese stechen ganz klar durch ihren doch meist gewagten Kleidungsstil heraus. Wenn unsereiner sich bei 10 Grad Außentemperatur und strömendem Regen kaum aus dem Wohnmobil traut, stehen die Engländer mit Shorts und T-Shirt ihren Mann (oder ihre Frau). Doch wer kann es ihnen verübeln, sie sind eben andere Temperaturen gewohnt wie wir. Aber nicht nur das zeichnet sie aus, nein, sie besitzen eine überaus freundliche Ader und eine Hilfsbereitschaft, welche wir in diesem Maße selten kennenlernen durften (wobei ich an dieser Stelle natürlich erwähnen muss, dass Hilfsbereitschaft eine Tugend ist, welche – mit wenigen Ausnahmen – jeder Camper tief verinnerlicht hat). Was das rollende Zuhause anbelangt, sind sie schwer einzuschätzen. Manchmal klassisch, manchmal aber auch etwas crazy, wie zB sehr komisch angeordnete Fenster. 

Zu guter Letzt wir Deutschen: Ich muss wohl oder übel gestehen, die protzigsten Karren stammen am Häufigsten aus unserem Heimatland. Was die Größe anbelangt, stehen die Deutschen den Franzosen in nichts nach, lediglich der Standard unterscheidet sie voneinander. 

Aber eines muss jedoch gesagt sein: Ausnahmen bestätigen die Regel!!! Unser Womo bzw wir sind das beste Beispiel dafür….

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Janni Siamlidis Februar 29, 2016 at 3:31 pm

    hehehe, ich gebe dir recht. Auch wenn ich es nicht einsortieren könnte!.!. Weiter so! Ich beneide euch so sehr!

    • Reply 25TAUSENDKM März 2, 2016 at 9:01 pm

      Herzlichen Dank!

  • Reply Carthago Reisemobil März 3, 2016 at 3:51 pm

    Großes Kompliment, ich liebe euren Blog total!

    • Reply 25TAUSENDKM März 3, 2016 at 6:41 pm

      Das freut uns wirklich sehr! Vielen Dank dafür =)

    Hinterlasse einen Kommentar zu Carthago Reisemobil Cancel Reply